Oft herumprobiert und endlich ein fertiges Muster

Seit über einem Jahr versuchen wir die Gelenke unseres Funktionsmusters anzupassen. Die Standartgelenke  von Item oder anderen Herstellern erfüllen leider nicht unsere Anforderungen. Deshalb haben wir selbst welche konstruiert. Nachdem wir von herkömmlichen 3D-Druckverfahren/ Materialien enttäuscht wurden, da sie die entsprechende Festigkeit nicht erreichten, haben wir uns dazu entschieden, kommerzielle Gelenke nach unseren Bedürfnissen umzufräsen. Leider waren auch diese zu instabil…

Die alten Gelenke im Einsatz.
Die alten Gelenke im Einsatz.

Doch was ist nun genau das Problem? Im Bild oben ist ein Muster zu sehen. Das graue Gelenk kann zwei Profile nur parallel miteinander verbinden. Das macht es auch gut. Jedoch benötigen wir für unseren Rahmen ein Gelenk, bei dem zwei Profile aufeinanderstoßen. Dementsprechend müssen die Arretierungsnoppen um 90° gedreht sein.

Auf unserer FB-Seite habt ihr ja den Beitrag gesehen, dass wir einen Grundkurs für Autodesk 360 bei SAXEED in Chemnitz besucht haben. Dieses Programm ist für kleine Unternehmen kostenlos. Hier haben wir unser verändertes Gelenk nochmal neu konstruiert und dann kam das verlockende Angebot. Joseph von der Ideenwerkstatt hat zwei 3D-Drucker und schon viel Erfahrung mit verschiedenen Materialien gesammelt. Er hat uns angeboten die Gelenke auch mal zu drucken. Und nach einem kleinen Test und einer Anpassung hatten wir einen ganzen Schwung neuer Gelenke in der Werkstatt liegen. Drei Stunden später waren alle Gelenkhälften auseinandergenommen nachgeschliffen und von der Stützstruktur befreit. Anschließend noch die Distanzblättchen und die Splinte einsetzen und schon konnten die Gelenke in unseren Rahmen eingesetzt werden. Pünktlich zum zweiten Test diesen Jahres. Wir wurden nämlich kurzfristig zum 15. BVF Finanzkongress eingeladen und konnten hier unser CompactChart vorstellen. Vielen Dank nochmal an Anne von NrEins.de. Dein Muster wird auch bald fertig sein.

Jetzt haben wir wieder einen großen Schritt in Richtung Stabilität und Reproduzierbarkeit geschafft. Als nächsten Schritt werden wir die Konstruktion noch etwas verschlanken und dann werden wir‘s euch Ende Februar zukommen lassen.

ein ganzer Berg neugedruckter Gelenke
ein ganzer Berg neugedruckter Gelenke
alt und neu im Vergleich
alt (grau) und neu (weiß) im Vergleich